Sensei LMS Review und Testbericht

Sensei LMS WordPress Review und Testbericht

Kompliziert und kostspielig? Muss nicht sein! Heute stelle ich das WordPress-Plugin Sensei LMS vor, das es dir ermöglicht, einfach und kostenlos Online-Kurse auf deiner Website zu verkaufen.

Mit Sensei LMS hast du alles, was du zur Kurserstellung benötigst, in einem Plugin. Einen externen Programmierer brauchst du also nicht mehr anzuheuern. Es ist problemlos mit einem beliebigen WordPress-Theme deiner Wahl kombinierbar und lässt sich ohne Programmierkenntnisse einrichten. Verschiedene Funktionen ermöglichen es dir, den Lernerfolg deiner Schüler zu festigen – so kannst du zum Beispiel Quizze erstellen, die das Wissen deine Schüler abfragen. Insgesamt richtet sich das WordPress LMS an junge Unternehmen und Anfänger, die sich gerade in der Welt der Online-Kurse zurechtfinden möchten.

Dieser Testbericht beantwortet all deine Fragen zum WordPress-LMS und seine Möglichkeiten für die Online-Kurs-Erstellung.

Was ist Sensei LMS?

Sensei LMS Homepage
Sensei LMS Website

Das Sensei WordPress-LMS verwandelt deine Website in ein leistungsstarkes Learn Management System (LMS).

In wenigen Minuten kannst du online Kurse erstellen und verkaufen, sowie die verschiedenen Features der Erweiterung nutzen, um den Lernerfolg deiner Schüler zu sichern. Unter anderem kannst du Quizze erstellen, deinen Schülern Noten geben oder mit ihnen persönlich interagieren. Wenn du ein WordPress LMS suchst, das kostengünstig alle notwendigen Online-Kursfunktionen abdeckt, dann bist du bei Sensei LMS genau richtig.

Das Plugin bezieht sich der branchenüblichen Kursstruktur. Du kannst deinen Online-Kurs also wie folgend strukturieren:

  • Die oberste Ebene ist der Kurs (Course)
  • In den Kursen befinden sich Module (Modules). Diese sind eine Art Container für die folgenden Kursinhalte.
  • Darunter befinden sich die Lektionen (Lessons). Lektionen werden Modulen zugewiesen.
  • Schließlich gibt es Quizze. Quizfragen können einem Kurs, einer Lektion oder einem Modul zugewiesen werden.

Als Administrator deiner Website hast du Zugriff auf die Analysen, die dir das WordPress LMS zur Verfügung stellt. Auf diese Weise behältst du stehst den Überblick über den Lernerfolg deiner Schüler und kannst die gewonnenen Daten dazu nutzen, um deine Kursstruktur und Inhalte zu verbessern.

Das WordPress LMS läuft auch wunderbar am Handy.
Das WordPress LMS läuft auch wunderbar am Handy.

Eine weitere Funktion – deine Schüler haben die Möglichkeit, dir und den etwaigen anderen Tutoren private Nachrichten zu senden. Auf diese Weise können deine Schüler Fragen zu den Kursmaterialien stellen und bereits Informationen einholen, obwohl sie noch nicht in einem bestimmten Kurs eingeschrieben sind. Um den privaten Nachrichtenservice nutzen zu können, müssen sich deine Schüler einfach nur anmelden. Das Einschreiben in einen Kurs ist also nicht notwendig.

Sensei LMS zeichnet sich besonders dadurch aus, dass du als Administrator sehr viel manuell einstellen und einrichten kannst. Das WordPress-Plugin gibt dir die Freiheit, an schwierigen Stellen die Abläufe zu automatisieren und an wichtigen Stellen die Kontrolle zu übernehmen. Somit kannst du zum Beispiel deinen Schülern manuell Noten geben und auf diese Weise ihren Lernfortschritt eigenhändig begleiten. Verschiedene Integrationen und Extensions helfen dir, noch weitere tolle Funktionen anzubieten – auf diese werde ich später noch eingehen.

Nun geht es weiter mit dem Sensei LMS WordPress Testbericht.

Was kostet Sensei LMS?

Sensei LMS Preise
Sensei LMS Preise

Eine gute Nachricht – das normale Kurs-Plugin ist komplett kostenlos erhältlich! Du musst also überhaupt nicht investieren, um deine Online-Kurse verkaufen zu können, sondern kannst mit Sensei LMS deine Website kostenlos in ein LMS verwandeln. Dementsprechend gibt es natürlich auch keine Testversion, da du das WordPress LMS ganz einfach von der Sensei Homepage herunterladen kannst.

Für $ 149,00 jährlich bekommst du erst die Möglichkeit, deine eigenen Kurse auch zu verkaufen. Was zusätzlich etwas in die Tasche geht, sind die verschiedenen Integrationen, die du nachträglich erwerben kannst. Diese werde ich dir im Verlauf des Sensei LMS Testberichts nun vorstellen.

Features

Willst du deine Kurse auch verkaufen, kommst du um die Pro-Version und WooCommerce nicht herum:

  • WooCommerce-Integration: Lege einen Preis fest und verkaufe Kurse mit nur wenigen Klicks. Sensei Pro lässt sich auch perfekt mit den WooCommerce-Erweiterungen für Abonnements, Zahlungen, Mitgliedschaften und Affiliates integrieren.
  • Content Drip: Für jede Lektion in einem Kurs kannst du festlegen, wann die Schüler/innen auf den Inhalt der Lektion zugreifen können, entweder zu einem festen Zeitpunkt nach Kursbeginn oder zu einem bestimmten Datum.
  • Erweiterte Quiz-Funktionen: Aktiviere einen Quiz-Timer und füge einen Fragetyp für Bestellquiz hinzu.
  • Ablauf des Kurses: Wähle ein Enddatum oder eine bestimmte Zeitspanne, in der die Kurse für die Schüler/innen zugänglich bleiben.
  • Vorrangiger Support: Unser Team aus fachkundigen und freundlichen Technikern steht bereit, um dir zu helfen!
Erweiterungen für Sensei LMS
Erweiterungen für Sensei LMS

Kommen wir nun zum kostspieligen Part der Kurssoftware. Das grundlegende Plugin ist zwar kostenlos, jedoch gehen die Integrationen ziemlich in die Tasche. Du kannst unter anderem mit dem Basis-Plugin deine Kurse zwar online stellen, sie jedoch nicht auf die gängige Weise verkaufen. Hierfür musst du die Pro-Version erwerben, die dich $ 149,00 im Jahr kostet.

Hier ein Überblick über die Integrationen, die du herunterladen kannst:

Wie du siehst, sind einige Funktionen kostenlos erhältlich, für ein paar musst du jedoch bezahlen. Ein kleiner Trost – es gilt die 30-Tage Geld-zurück-Garantie! Du kannst also innerhalb von 30 Tagen entscheiden, ob dir die Integration gefällt, und sonst einfach dein Geld zurückfordern.

Stärken und Schwächen

  • Kostenloses Basis-Plugin
    Das Basis-Plugin von Sensei LMS ist kostenlos. Du kannst es einfach auf der Website oder über dein WordPress Dashboard herunterladen.
  • Akzeptable Grundausstattung
    Sensei LMS bietet alle grundlegende Funktionen, die man als WordPress-Neuling braucht. Unnötiger Schnickschnack ist nicht zu finden.
  • Kompatibilität mit jedem Theme
    Das WordPress LMS ist mit jedem WordPress-Theme kompatibel. Du brauchst also kein spezielles Theme zu erwerben.
  • Nur Grundfunktionen vorhanden
    Sensei LMS bietet dir nur das Nötigste an Funktionen, die du zur Kurserstellung benötigst. Der Leistungsumfang ist sehr beschränkt.
  • Kostspielige Integrationen
    Wenn du deine Online-Kurse verkaufen möchtest, musst du eine der Integrationen erwerben. Die WooCommerce-Integration kostet mehr als $ 100,00 pro Jahr.
  • Keine Design-Optionen
    Andere WordPress LMS ermöglichen es dir, Design-Spezifikationen an deinem Kurs vorzunehmen. Das ist bei Sensei LMS nicht möglich.

Für wen ist Sensei LMS?

Das digitale Klassenzimmer ist ein sehr eingeschränktes Plugin, dass sich deshalb nur an eine bestimmte Zielgruppe richtet.

  • WordPress-Anfänger
    Sensei LMS ist sehr einfach strukturiert und lässt sich von WordPress-Anfängern problemlos bedienen.
  • Blogger/Influencer
    Freelancer, Blogger oder Influencer – kurz gesagt Ein-Mann-Unternehmen – werden sich mit dem WordPress LMS zurechtfinden. Es ist nicht kostspielig und deckt alle Bereiche ab, die man als kleines Unternehmen braucht.
  • Kleine Unternehmen
    Auch für kleine Unternehmen mit mehreren Angestellten kann die Lern-Plattform zufriedenstellend sein. Man kann verschiedene Tutoren erstellen und somit den Lernfortschritt gemeinsam bestreiten.
  • Schulen/Universitäten
    Schulen und Universitäten werden mit Sensei LMS an ihre Grenzen kommen. Man kann es individuellen Bedürfnissen leider nicht optimal anpassen.
  • Große Unternehmen
    Auch große Unternehmen sind mit Sensei LMS wahrscheinlich unterfordert. Man kann sein Branding nicht übernehmen und auch sonst keine individuellen Anpassungen treffen.
  • WordPress-Profis
    WordPress-Profis, die sich viele Integrationen, Plugins und Design-Möglichkeiten wünschen, werden mit Sensei LMS nicht glücklich sein.

Sensei LMS Alternativen

Hier findest du ein paar gute Alternativen zu Sensei LMS, die ich bereits ausgiebig für dich getestet habe:

Sensei LMS Beispiele

Sensei LMS wird bereits von vielen Einzelpersonen und Unternehmen genutzt. Hier findest du drei Beispiele:

wpexplainer.com

wpexplainer.com Website
WP Explainer

bariatricfoodcoach.com

bariatricfoodcoach.com website
Bariatric Food Coach

frenchwithflo.be

frenchwithflo.be website
French with Flo

Sprache und Übersetzung

FAQ Übersetzung
Ausschnitt aus dem FAQ

Wie bei vielen anderen Plugins bietet auch Sensei LMS keine hauseigene Übersetzung an, sondern bedient sich der Übersetzungen seiner Community. Daher befinden sich die Übersetzungen im stetigen Aufbau, noch nicht jede Sprache ist vorhanden. Deutsch zählt glücklicherweise zu den Sprachen, die bereits erhältlich sind, sodass sich Menschen ohne Englischkenntnisse gut zurechtfinden werden. Das Plugin passt sich übrigens den Einstellungen an – wenn du deine WordPress-Website also auf Deutsch eingestellt hast, wird auch automatisch die deutsche Sprachversion des Plugins heruntergeladen. Ist deine Dashboard-Spracheinstellung jedoch auf Englisch, wird die englische Version des Plugins installiert.

Außerdem kannst du deine Kurse mehrsprachig anbieten. Es ist also möglich, dass du deine Kurse zum Beispiel auf Deutsch, Englisch, Spanisch oder Französisch verkaufst. Hierbei kannst du dich verschiedener externer Plugins bedienen, wie zum Beispiel Polylang oder WPML.

Empfohlene Themes

Grundsätzlich ist Sensei LMS mit jedem WordPress- und externen Theme kompatibel. Ich möchte dir jedoch hier ein paar Themes zeigen, die ich dir auf jeden Fall sehr ans Herz legen kann:

Empfohlenes Hosting

WordPress ist ein hungriges CMS, mit dem man richtig umzugehen wissen muss. Das können nur spezialisierte Provider. Der Kurs Profi empfiehlt WordPress Hosting von:

Screenshots

Häufig gestellte Fragen

Ja, Sensei LMS ist wirklich kostenlos. Die Basisversion kannst du ganz einfach von der Website oder aus der WordPress Plugin-Übersicht herunterladen und auf deiner Website installieren. Wofür du zahlen musst, sind nur gewisse Integrationen, die du freiwillig erwerben kannst. Möchtest du etwa deine Kurse mit WooCommerce verkaufen, musst du ein Jahresabonnement abschließen.

Ja, das System ist mit externen Plugins kompatibel. Auf diese Weise kannst du zum Beispiel deine Website übersetzen und deine Kurse mehrsprachig anbieten.

Hier gibt es ganz verschiedene Möglichkeiten, die darauf beruhen, welche Integrationen du dir holst. Wenn du die hauseigene Sensei Integration zum Bezahlen nutzen möchtest, kannst du die Vorteile von WooCommerce leider nicht nutzen. Das bedeutet, dass deine Schüler deine Kurse nicht mit PayPal oder sonstigen Zahlungsanbietern bezahlen können.

Ja, das ist möglich. Zwar bietet Sensei LMS keine hauseigene Integration für den Website-Builder an, jedoch passt es sich dem Design deiner Seite nahtlos an. Auch mit anderen Themes deiner Wahl ist es problemlos kompatibel.

Sensei LMS Bewertung

Wir haben uns nun Sensei LMS gemeinsam angesehen und festgestellt, dass es ein sehr einfach strukturiertes Plugin für WordPress-Anfänger ist. Auf seine Art und Weise ist es sehr leistungsstark und besticht gerade durch die finanzielle Entlastung, die es für kleine Unternehmen bringt. Es kann jedoch mit den Standard-LMS auf dem Markt nicht wirklich mithalten.

Da der Entwickler Automattic selbst ist, ist dementsprechend auch der Kundensupport sehr gut. Das Formular dafür findest du direkt auf der Website. Support gibt es übrigens auch in der Community:

Die Sensei LMS Community hilft bei Problemen.
Die Sensei LMS Community hilft bei Problemen.

Die Grundfunktion von Kurs-Plugins entsprechen gerade noch den normalen Standards – man kann Kurse, Module und Quizze erstellen, die den Lernerfolg der Schüler fördern. Verschiedene Tutoren können die Lernenden betreuen, und die Studierenden können sogar in direkten Kontakt mit diesen Tutoren treten. Wo das Plugin allerdings zu wünschen übrig lässt ist das Backend-Management. Man kann das Design der Kurse nicht ändern, hat also nicht wie bei sonstigen LMS einen Frontend-Designer, und kann seine Kurse nicht so einfach verkaufen. Dafür muss man zuerst die WooCommerce-Integration erwerben, was natürlich wieder deutlich ins Geld geht.

Du siehst also, dass dieses Plugin sich eher an Anfänger beziehungsweise Kleinunternehmer richtet, die nicht viel in ihre Online-Präsenz investieren möchten. Mit seinen Funktionen befindet sich das Lernmanagementsystem definitiv im unteren Leistungsbereich und erreicht somit nicht die Standards, die andere LMS an den Tag legen. Schulen, Universitäten, große Unternehmen und Profis werden mit Sensei LMS wahrscheinlich nicht glücklich werden. Anfänger dürfen sich aber gerne an diesem Plugin versuchen und ihre ersten Erfahrungen mit dem Online-Verkauf auf WordPress machen.

Ich hoffe, meine Sensei LMS Review konnte dir bei deiner Entscheidung helfen.

Sensei LMS Review AB €0,00

Zusammenfassung

Sensei LMS ist kostenloses Plugin, das jedoch gebührenpflichtige Integrationen aufweist. Es ist nicht sehr umfangreich und richtet sich eher an Anfänger.

  • Leistungsumfang
    (3)
  • Benutzerfreundlichkeit
    (4)
  • Kursdesign
    (4.5)
  • Preis/Leistung
    (3)
Insgesamt
3.6
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)
Comments Rating 0 (0 reviews)

Pro

  • Kostenloses Basis-Plugin
  • Akzeptable Grundausstattung
  • Kompatibel mit jedem Theme

Kontra

  • Nur Grundfunktionen
  • Kostspielige Integrationen
  • Keine Design-Optionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sende