WP Courseware WordPress Review und Testbericht

WP Courseware WordPress-LMS Review und Testbericht

In diesem WordPress LMS Testbericht geht es um das bekannte LMS Plugin WP Courseware, das deine WordPress-Website in ein leistungsstarkes Kurssystem verwandelt. Mit ihm kannst du deine Kurse ganz einfach online verkaufen und mit tollen Features deinen Schülern das Lernen erleichtern. WP Courseware ist kostenpflichtig, eine kostenlose Demo-Version ist jedoch verfügbar.

Wenn du auf der Suche nach einem WordPress LMS Plugin bist, dass sich den Bedürfnissen und dem Umfang deines Unternehmens anpasst, dann bist du bei WP Courseware genau richtig. Besonders mit den Integrationen ist es möglich, deine Kursplattform effizienter denn je zu managen und das Beste aus deinen Kursen herauszuholen. Deine Kurse kannst du mithilfe eines Drag-and-drop Builder eigenhändig gestalten und Fotos, Tonaufnahmen sowie Videos in deine Inhalte einbinden. Kein Wunder, dass das Lernmanagementsystem von vielen renommierten Schulen und Online-Plattformen genutzt wird.

Mit diesem WordPress LMS Testbericht wirst du alle nötigen Informationen bekommen, um entscheiden zu können, ob WP Courseware für dein Unternehmen die richtige Software-Lösung ist.

Was ist WP Courseware?

Startseite von WP Courseware
WP Courseware Startseite

Das WordPress-LMS verwandelt deine Website in ein leistungsstarkes Learn Management System (LMS).

Schon seit dem Jahr 2012 ist die Kurs-Plattform unter seinen Nutzern als umfangreiches LMS System bekannt. Mit 271 Features zählt es zu den begehrtesten LMS und wird von kleinen und großen Unternehmen genutzt. Wenn du also ernsthaft Online-Kurse erstellen möchtest, dann bist du mit WP Courseware an der richtigen Adresse.

Als erstes LMS überhaupt ist WP Courseware auch dementsprechend weit entwickelt – unter anderem hat die dahinter stehende Firma „Fly Plugins“ auch ihr eigenes Media-Player Plugin entwickelt, sodass du diese Funktion auch für deine Kursvideos verwenden kannst. Du kannst unter anderem einstellen, dass es zur Pflicht wird, die Videos bis zum Ende anzusehen, um die Lektion abschließen zu können. Du bekommst also viel mehr Kontrolle über den Lernweg und kannst somit den Erfolg deiner Schüler steuern.

Neben einem tollen Drag-and-drop Builder bietet das Lernmanagementsystem aber noch mehr tolle Funktionen an, die dein Unternehmen unterstützen. Zum Beispiel kannst du so viele Kurse und so viele Schüler auf deine Seite holen, wie du möchtest, und deinen Inhalt nach und nach mit der sogenannten Drip-Content-Funktion releasen. Du kannst Kursseiten erstellen, Klassenräume launchen und deine Schüler sogar die Unterrichtsinhalte downloaden lassen. Alle deine Inhalte sind automatisch responsiv und werden auf dem Desktop sowie auf jedem mobilen Gerät ansprechend angezeigt. Du musst dich also um das Backend deiner Website überhaupt nicht kümmern – WP Courseware nimmt dir das ganz einfach ab und kümmert sich um alle Anpassungsprozesse.

Quizze und Fragen

Eine weitere tolle und sehr ausgeklügelte Funktion von WP Courseware ist das Quiz-System. Du kannst deinen Schülern auf ganz verschiedene Art und Weise Fragen stellen und somit ihren Lernerfolg überprüfen. Folgende Methoden der Fragestellungen kannst du auswählen:

  • Richtig/Falsch-Fragen
  • Multiple-Choice-Fragen
  • Fragen mit offenem Ende (Text-basiert)
  • Fragen, bei denen eine Datei hochgeladen werden muss

Du siehst also, dass du deine Fragen genauso stellen kannst, wie du es möchtest. Mit dem Plugin hast du genügend Funktionen und Extras, um die Fragen den Lerninhalten individuell anzupassen. Du kannst deinen Schülern sogar Tipps geben, einen Timer stellen oder einen bestimmten Passing-Score voraussetzen, um die Lektion abzuschließen. WP Courseware ist in dieser Hinsicht sehr komplex, was bei großen Unternehmen und erfahrenen WordPress-Nutzern sehr gut ankommt.

Hinzukommt, dass das LMS Plugin auch noch sehr übersichtlich gestaltet ist. Du hast Zugriff auf ein Dashboard, das den Schülern die Kursinhalte zeigt, genauso wie die Zahlungshistorie, Profildetails und vieles mehr. Du kannst automatische E-Mails verschicken, Zertifikate ausstellen und die Daten deiner Schüler exportieren, um sie in anderen Softwares auswerten zu können. All das macht WP Courseware möglich.

WP Courseware verfügt also über sehr viele verschiedene Funktionen, die deine LMS-Website auf ein neues Level heben. Sehen wir uns doch mal die Preise etwas genauer an.

Was kostet WP Courseware?

Die Preisstrukturen von WP Courseware sind ziemlich übersichtlich. Jeder Zahlungsplan enthält die gleichen Funktionen, nur die Anzahl der Lizenzen unterscheiden sich. Auf diese Weise zahlen jene Unternehmen und Experten mehr, die WP Courseware auf mehreren Seiten nutzen möchten als kleinere Unternehmen, die das Plugin vielleicht nur auf ein bis zwei Seiten installieren. Vor dem Kauf kann man die Demo-Version ausführlich testen und auch nach dem Kauf ist man mit einer 30-Tage-Geld-zurück-Garantie abgesichert.

TeacherProfessor Guru
Websites21025
Kurseunbegrenztunbegrenztunbegrenzt
Teilnehmerunbegrenztunbegrenztunbegrenzt
Pluginsunbegrenztunbegrenztunbegrenzt
Support1 Jahr1 Jahr1 Jahr
Updates1 Jahr1 Jahr1 Jahr
30-Tage Geld zurückenthaltenenthaltenenthalten
Preis$ 129,00 / Jahr$ 149,00 / Jahr$ 199,00 / Jahr
Preisliste

WP Courseware regelt es so, dass man das Plugin nur im Jahresabonnement erwerben kann. Du bekommst also ein ganzes Jahr Support und ein ganzes Jahr die neuesten Updates, musst dann aber dein Abonnement erneuern.

Nun widmen wir uns im Rahmen dieses WP Courseware Reviews den zahlreichen Features, die dieses LMS Plugin aufzuweisen hat.

Features

WordPress Kursübersicht Demo
Kursübersicht

Als erstes LMS Plugin, das 2012 auf den Markt kam, ist WP Courseware dementsprechend gut ausgestattet. Es kommt mit zahlreichen Features daher, die dir helfen, dein Kurs-Business auf eine neue Ebene zu heben. Mit ihm kannst du deine Kurse erstellen, schützen und effektiv verkaufen. Hier eine Liste der coolsten und nützlichsten Funktionen:

  • Unlimitierte Kurse
  • Unlimitierte Benutzer
  • Drag-and-Drop Builder
  • Zugangsbegrenzung
  • Drip-Feed-Lektionen
  • Voraussetzungen
  • Erweiterte Quizze
  • Zertifikate & Abzeichen
  • Kurs-Foren
  • Abonnements
  • Benachrichtigungen

Features und Integrationen durch Plugins

Integrationsangebot von WP Courseware
Integrationen

Gerade in der heutigen Zeit, wo es unendlich viele Softwares und Plugins gibt, die einem das Online-Business erleichtern, kommt ein LMS System nicht ohne Integration aus. Das LMS bietet daher eine Vielzahl an Integration an, die du mit deiner WordPress-Website nutzen kannst. Durch sie kannst du dein Newsletter-Business erweitern, Aufgaben mit Slack zuweisen, Prozesse automatisieren und deine Inhalte zusätzlich schützen. Hier eine Liste von nützlichen Integrationen, mit denen das kompatibel ist:

Stärken und Schwächen

  • Gute Ausstattung
    WP Courseware verfügt über sehr viele coole Funktionen, die das Kurserstellen und das spätere Betreuen deiner Schüler zu einem Kinderspiel machen.
  • Zahlreiche Integrationen
    Das LMS Plugin ist mit vielen verschiedenen Integrationen kompatibel und kann somit in dein bereits bestehendes Software-Netzwerk integriert werden.
  • Coole Lernerfahrung
    Mit Quizzen, Klassenräumen und Schülerchats kannst du die Lernerfahrungen deiner Schüler auf ein neues Level heben.
  • Einfacher Kurs Builder
    Der einfache Drag-and-drop-Builder ermöglicht es dir, schnell und unkompliziert Kurse zu erstellen und zu veröffentlichen. Du musst über keinerlei HTML Kenntnisse verfügen.
  • Kein modernes Interface
    Im Vergleich zu anderen LMS Plugins verfügt WP Courseware nicht über das modernste Interface. Für WordPress-Neulinge gibt es definitiv angenehmere Möglichkeiten.
  • Keine kostenlose Version
    Von WP Courseware ist keine kostenlose Version verfügbar. Man kann das Plugin in einer Demo-Version testen, muss aber für die endgültige Nutzung eine Lizenz erwerben.

Für wen ist WP Courseware?

WP Courseware ist ein sehr leistungsstarkes LMS Plugin, dass bereits von vielen verschiedenen Unternehmen und Experten genutzt wird.

  • Digitale Experten
    Aufgrund seiner zahlreichen Integrationsmöglichkeiten wird WP Courseware von vielen digitalen Experten genutzt. Es fügt sich sehr gut in ein bereits bestehendes digitales Ökosystem ein.
  • Schulen
    Auch viele Schulen nutzen bereits WP Courseware für ihren digitalen Auftritt. Man kann unlimitiert Kurse erstellen und so viele Schüler hinzufügen, wie nötig ist.
  • Unternehmen
    Besonders aufgrund der vielen Funktionen profitieren Unternehmen von dem LMS Plugin. Es passt sich den individuellen Bedürfnissen eines Unternehmens an.
  • WordPress-Neulinge
    Neulinge, die sich noch nicht so gut mit der digitalen Atmosphäre von WordPress auskennen, könnten mit dem Plugin etwas überfordert sein. Hier gibt es einige bessere LMS, die sich leichter bedienen lassen.
  • Profis ohne Budget
    Zwar zählt WP Courseware nicht zu den teuersten LMS, jedoch ist es auch nicht ganz billig. Wer diese Funktionsvielfalt nutzen möchte, muss auch ein kleines Budget mitbringen.

WP Courseware Alternativen

Mein Erfahrungsbericht dreht sich nicht um das einzige LMS, das es bereits auf dem Markt gibt. Hier möchte ich dir ein paar weitere LMS Plugins vorstellen, die ich bereits ausgiebig getestet und bewertet habe:

WP Courseware Beispiele

Da WP Courseware zu den ersten LMS Plugins überhaupt zählt, ist es dementsprechend bekannt und wird von vielen Unternehmen und Schulen genutzt. Hier findest du drei Beispiele:

sumo.com

Sumo

pagely.com

Pagely

ithemes.com

ithemes

Sprache und Übersetzung

WP Courseware Übersetzung FAQ
Ausschnitt aus dem WP Courseware FAQ

Es handelt sich um ein englischsprachiges Plugin. Aus diesem Grund ist das gesamte Interface auch nur auf Englisch verfügbar. Dasselbe gilt für die Dokumentation und den Support, weshalb du auf jeden Fall über grundlegende Englisch-Kenntnisse verfügen solltest.

Das Plugin kannst du jedoch manuell übersetzen, beziehungsweise Übersetzungsdateien kaufen. Hierfür kannst du unter anderem das Übersetzungstool POedit nutzen und deine Übersetzungsdatei ganz einfach im Plugin hochladen. In der Dokumentation zum Kurs-Plugin findest du dazu mehr Informationen.

Empfohlene Themes

Grundsätzlich ist WP Courseware mit jedem Theme kompatibel. Ich möchte dir hier aber ein paar Themes vorstellen, die ich persönlich getestet und dir nur sehr empfehlen kann:

Empfohlenes Hosting

WordPress ist ein hungriges CMS, mit dem man richtig umzugehen wissen muss. Das können nur spezialisierte Provider. Der Kurs Profi empfiehlt WordPress Hosting von:

Screenshots

Häufig gestellte Fragen

Ja, du kannst das LMS Plugin kostenlos testen. Allerdings ist keine kostenlose Testversion im üblichen Sinne verfügbar, hingegen jedoch eine Demo-Version, in der du dich einloggen und drei Beispielkurse begutachten kannst.

Nein, damit deine Seite weiterhin funktioniert, musst du die Lizenz nicht erneuern lassen. Es wäre jedoch sinnvoll, darüber nachzudenken, da du sonst keine neuen Updates, Fehlerbehebungen, Sicherheitserneuerungen und Kompatibilitätsupdates bekommst.

Ja, du kannst das Lernsystem mit jedem WordPress-Theme verwenden. Wenn es einmal mit einem Theme nicht kompatibel sein sollte beziehungsweise, wenn Fehler auftreten, kannst du dich an den Support wenden.

Nein, aktuell kannst du nur mindestens zwei Lizenzen erwerben. Das ist aus dem Grund so, da viele Kunden von WP Courseware eine zweite Staging-Seite neben ihrer Hauptseite betreiben, auf der sie ihre Produkte und Inhalte testen.

Nein, zusätzliche Plugins sind nicht zwingend nötig. In WP Courseware ist bereits ein Zahlungsweg, ein eingebauter Warenkorb und eine Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten vorhanden. Auch eine Membership-Funktionalität gibt es.

WP Courseware Bewertung

Zusammenfassend mein WP Courseware Review. Man kann sagen, dass die Kurs-Software ein sehr umfangreiches und leistungsstarkes WordPress LMS Plugin ist. Es passt sich deinem Unternehmen an und kann mit vielen verschiedenen Integrationen genutzt werden.

Die coolen Extras machen das LMS zu etwas Besonderem. Man merkt, dass das Unternehmen weiß, was es tut und gekonnt dir als Ersteller, aber auch deinen Schülern unter die Arme greift. Du kannst Kurse erstellen, den Lernfortschritt deiner Schüler sehen und exportieren, und sogar in andere Software importieren. Auch ein E-Mail System kannst du erstellen. Außerdem ist bereits eine Zahlungsplattform inklusive Warenkorb und Zahlungsmöglichkeiten in dem Plugin integriert, sodass du dir um externe Anbieter-Plugins keine Sorgen machen musst. Du kannst nach Wunsch aber auch einen anderen Zahlungsabwickler nutzen, denn WP Courseware ist mit sehr vielen Plugins kompatibel.

Wie man sieht, gibt es eigentlich nichts zu meckern an diesem LMS Plugin. Man könnte darauf hinweisen, dass es keinen Frontend-Designer gibt, was man von einigen anderen LMS Plugins kennt – du kannst deinen Kurs also nicht Design-technisch anpassen, jedoch ist WP Courseware mit jedem WordPress-Theme kompatibel.

Zum Kundensupport kann ich leider nichts aus Erfahrung sagen, da ich ihn noch nie gebraucht habe. Kurseinheiten habe ich aber schon mit dem Plugin für einen Kunden erstellt.

Eine kostenlose Testversion gibt es nicht, jedoch kannst du den Umfang des LMS in einer Demo-Version testen. Im Backend ist das System optisch veraltet. Das musst du selber sehen, ob dich das stört.

WP Courseware LMS Review AB €129,00

Zusammenfassung

Das älteste Plugin, wenn es um LMS geht. WP Courseware bringt einige tolle Funktionen mit, ist aber nicht übersetzt und verfüg auch über keine kostenlose Version.

  • Leistungsumfang
    (5)
  • Benutzerfreundlichkeit
    (4)
  • Kursdesign
    (3)
  • Preis/Leistung
    (4)
Insgesamt
4
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)
Comments Rating 0 (0 reviews)

Pro

  • Viele Integrationen
  • Gute Ausstattung
  • Coole Funktionen
  • Einfacher Kurs Builder

Kontra

  • Kein modernes Interface
  • Keine kostenlose Version
  • Nicht übersetzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sende