Mitglieder und Produkte mit Thrive Apprentice erstellen
Startseite » WordPress LMS » Mitglieder und Produkte mit Thrive Apprentice erstellen

Mitglieder und Produkte mit Thrive Apprentice erstellen

2022 ist ein wichtiges Jahr für Thrive Apprentice – mit dem neuen Update sichert es sich seinen Platz in der Spitzenklasse der WordPress LMS und versorgt seine Kunden mit revolutionären Funktionen. Ganz überraschend wurde eine bahnbrechende Erneuerung angekündigt: Ab jetzt kannst du Thrive Apprentice nicht nur deine Online-Kurse verkaufen, sondern diese auch mit weiteren digitalen Produkten kombinieren. Damit setzt das WordPress LMS ein Statement und ermöglicht es Online-Unternehmen, ihr Business zentral zu verwalten.

Dieses kraftvolle Tool setzt von nun an Anfänger sowie Experten gleich. Jeder kann sein Business ganz einfach selbstständig gestalten und seine Inhalte zentral verkaufen und schützen. Mit Thrive Apprentice sparst du dir Geld für weitere Integrationen und externe Plug-ins, denn das WordPress LMS bringt alle nötigen Funktionen mit.

Doch wie genau kannst du digitale Mitgliedschaften und Produkte wie Blogposts, E-Books oder Videos verkaufen? Ich habe mir das Software-Update genau angesehen und werde dir in diesem Artikel verraten, was diese neue Funktion für dich und dein Online-Business bedeutet.

Kombiniere Online-Kurse mit digitalen Produkten

Thrive Apprentice Produkte erstellen
Erstelle digitale Produkte in Thrive Apprentice

Als Online-Unternehmer im Kurs-Business wirst du dich wahrscheinlich nicht allein auf deine Online-Kurse konzentrieren. Eine gute Einnahmequelle sind auch sogenannte digitale Produkte wie Artikel, Videos, Rezepte und mehr. Bisher war es so, dass man diese gesondert verkaufen musste. Sogenannte WordPress LMS waren nur dafür da, um seine Online-Kurse zu verkaufen und seinen Schülern ein digitales Lernumfeld zu bieten.

Das hat sich nun Dank des 2022 Updates geändert. Thrive Apprentice bietet seinen Nutzern nun die Möglichkeit, ganz zentral sämtliche digitalen Produkte und Online-Kurse zu verkaufen und sie grenzenlos miteinander zu kombinieren. Deine individuellen Wünsche stehen hierbei im Vordergrund und zeichnen Thrive Apprentice als LMS aus. Du kannst also alles anpassen und deine Kreativität rundum ausleben, um deinem Unternehmen und deinen Schülern gerecht zu werden.

Bundles erstellen

Besonders das Kombinieren von Produkten zu sogenannten Bundles ist eine sehr nützliche Sache. Vorher konntest du nur Kurse miteinander kombinieren und sie im Bundle verkaufen, doch jetzt kannst du auch digitale Produkte verwenden. Diese Möglichkeiten stehen hier zur Verfügung:

  • Du kannst einen Kurs verkaufen
  • Du kannst verschiedene Kurse als Bundle verkaufen
  • Du kannst Bundles bestehend aus Kursen und digitalen Produkten verkaufen
  • Du kannst nur digitale Produkte verkaufen, ganz ohne Kurs

Dir steht es also völlig frei, dein Verkaufsmodell nach deinen Wünschen zu gestalten. Du kannst unter anderem einen Online-Kochkurs zusammen mit einem digitalen Kochbuch verkaufen, und beides als Bundle zum Verkauf anbieten. Das ist nicht nur unglaublich effizient, sondern steigert auch deinen Umsatz. Deine Mitglieder werden sich davon angesprochen fühlen, alle nötigen Inhalte für einen Preis zu bekommen. Du musst sie also nicht mehr auf eine externe Verkaufsseite schicken und sparst ihnen somit viele Klicks und komplizierte Kaufvorgänge.

Das ultimative Membership-Plugin

Thrive Apprentice Membership-Plugin
Thrive Apprentice besitzt jegliche Membership-Funktionen

Es ist noch gar nicht so lange her, da hat Thrive Apprentice mit einem großen Update den LMS Markt revolutioniert. Der Fokus wurde dabei jedoch auf den visuellen Editor gesetzt, wichtige Membership-Funktionen wurden dabei vergessen. Dementsprechend musste man auf externe Anbieter ausweichen, was nicht nur umständlich, sondern auch kostenintensiv war.

Doch das ist nun Geschichte. Das 2022 Update versorgt die Nutzer von Thrive Apprentice mit allen nötigen Funktionen, um das WordPress LMS als vollständige Membership-Software nutzen zu können. Es ist also keine Nutzung von externen Plug-ins mehr nötig. Hier sei jedoch angemerkt, dass es durchaus noch möglich ist, diese trotzdem zu verwenden. Das spricht natürlich diejenigen an, die sich an bestimmte Plug-ins bereits gewöhnt haben und diese nicht missen wollen. Wer jedoch so effizient wie möglich arbeiten möchte, kann sich uneingeschränkt auf Thrive Apprentice verlassen, denn das WordPress LMS schützt und koordiniert deine Schüler sowie Inhalte.

Schutz und Nutzerfreundlichkeit

Diese Neuerung bezieht sich natürlich nicht nur auf die Online-Kurse. Sämtliche digitalen Produkte, die du auf deiner Seite zum Verkauf anbietest, werden dank des Updates von nun an effizient und vor allem sicher geschützt. Egal, ob PDFs, E-Books, Videos, Audiodateien oder Blogposts – du hast die volle Kontrolle und kannst entscheiden, wer was zu sehen bekommt.

Wie immer achtet Thrive Apprentice auf seine Nutzerfreundlichkeit und gestaltet diese neue Funktion sehr simpel. Lade einfach deine Produkte in die Datenbank hoch und bestimme eine Zugriffsregel, die besagt, wann, wo und wem dein Produkt gezeigt werden soll. Danach kannst du sofort anfangen deine Produkte zu verkaufen, und kannst dich ganz auf das WordPress LMS verlassen.

Wir haben uns nun damit beschäftigt, welche Arten von digitalen Produkten du seit dem neuen Update mit Thrive Apprentice verkaufen kannst. Ich habe dir auch erklärt, dass du das WordPress LMS als ultimative Membership-Lösung benutzen kannst und keine externe Integration mehr suchen musst. Jetzt lohnt sich, einen Blick auf die Individualisierungsmöglichkeiten zu werfen, denn auch hier sind einige spannende Neuerungen zu entdecken.

Bearbeite deine Produkte jederzeit

Thrive Apprentice Produkte bearbeiten
Mit Thrive Apprentice deine Produkte bearbeiten

Es ist eine sehr große Innovation von Thrive Apprentice, seinen Kunden die Möglichkeit zu geben, sämtliche digitalen Produkte zentral zu verwalten. Da ist es umso wichtiger, nun auch grenzenlose Individualisierungsmöglichkeiten parat zu haben, um jeden Business-Ansprüchen und Besonderheiten gerecht zu werden.

Und auch hier hat Thrive Apprentice mitgedacht. Von nun an kannst du deine Produkte und Online-Inhalte ganz easy bearbeiten und anpassen, um deinen Visionen gerecht zu werden. Dementsprechend kannst du nicht nur ganz einfach neue Produkte hochladen, sondern auch schnell Dinge zu bestehenden Produkten hinzufügen oder diese entfernen. Genauso einfach kannst du auch die Preise anpassen, um deinen Kunden Sonderaktionen und freie Inhalte zur Verfügung stellen zu können.

Der ein oder andere wird jetzt bestimmt behaupten, dass dies auch schon zuvor möglich war – das stimmt, jedoch war es ziemlich kompliziert zu handhaben. Oft musstest du Produkte duplizieren oder Produkte offline nehmen, um sie bearbeiten zu können. Das ist jetzt nicht mehr notwendig. Thrive Apprentice hat dafür gesorgt, dass deine Schüler deine Website konstant nutzen können und du zur gleichen Zeit im Hintergrund Änderungen vornehmen kannst. Die Lernerfahrung wird also nicht beeinträchtigt und du kannst dich ganz flexibel und in Ruhe an die Optimierung deiner Produkte setzen.

Verkaufe deine Online-Kurse

Drei Shop-Integrationen für Thrive Apprentice
Drei Shop-Integrationen für Thrive Apprentice

Thrive Apprentice übernimmt die eigentliche Zugangsbeschränkung mit der integrierten Membership-Funktion. Dein Kassentool muss dann noch die Zahlungen abwickeln.

Der Mitgliederbereich bekommt von der Kassensoftware die Information, ob der Kunde bereits für den Premium-Zugang bezahlt hat, oder nicht.

Thrive Apprentice integriert dir folgenden drei Kassensysteme:

Die Einrichtung vonseiten Thrive ist einfach. Solltest du dich für WooCommerce entscheiden, musst du dich allerdings auch noch um die rechtlichen Gegebenheiten deines Landes kümmern. Dafür kann ich dir Germanized oder German Market empfehlen.

Die modernste User-Experience

Mit Thrive Apprentice entscheiden, was die Kunden sehen
Thrive Apprentice Individualisierung

Es wäre nicht Thrive Apprentice, wenn nicht noch ein weiteres nützliches Individualisierungsfeature eingebracht worden wäre. Dank des neuen Updates kannst du nämlich jetzt nicht nur festlegen, welche Produkte und Inhalte deinen Schülern angezeigt werden, sondern auch welche Textnachrichten sie zu sehen bekommen.

Was das genau bedeutet? Wenn sich deine Schüler auf deiner Website verirren und auf Inhalte zugreifen wollen, die für sie nicht vorgesehen sind, werden nicht mehr die Standardbotschaften a la „Sie sind nicht berechtigt, auf diese Inhalte zuzugreifen“ angezeigt. Diese langweiligen und abschreckenden Nachrichten kannst du nun individuell anpassen und somit gegebenenfalls auch den Umsatz des Unternehmens erhöhen. Eine anregende Botschaft mit dem Verweis auf deine weiteren Produkte könnte sie nämlich motivieren, einmal in deinem Shop vorbeizuschauen. Für die folgenden Personen kannst du die Nachrichten personalisieren:

  • Eingeloggte User
  • Ausgeloggte User
  • Kunden, die ein Produkt gekauft haben, und jetzt auf ein anderes zugreifen wollen

Du siehst also, dass du jedem Besuchertyp gerecht werden kannst und dir viel Spielraum geboten wird, um deinen Umsatz anzukurbeln. Dank dieser Nachrichten kann aus einem Besucher ein Kunde werden und aus einem bestehenden Mitglied ein Stammkunde.

Geschützte Inhalte darstellen

Diese persönlichen Nachrichten sind jedoch nicht das einzige, was das neue Update mit sich bringt. Hier der volle Umfang dieses Individualisierungsfeatures für deine geschützten Inhalte:

  • Gewähre nur bestimmten Leuten Zugriff auf deine Inhalte
  • Erstelle eine Login-Seite für den Inhalt
  • Zeige eine individuelle Botschaft für Kunden ohne Zugriff an
  • Schicke deine Kunden mit einem Link zurück auf deine Verkaufsseite
  • Zeige andere individuelle Inhalte an

Um es einmal klar und deutlich zu sagen – effizienter geht es nicht. Thrive Apprentice legt dir ein nützliches Tool in die Hand, um deine Kundenbindung zu stärken und um deine Umsätze zu erhöhen. Deine Inhalte sind nicht nur geschützt, sondern werden auch den passenden Leuten angezeigt, damit sich deine Nutzer auf deiner Kurs-Webseite zurechtfinden können.

Alternative Membership Plug-ins

Alternative Mitgliederbereich-Plug-ins
Alternative Mitgliederbereich-Plug-ins

Wenn dir die Mitgliederbereich-Funktionen von Thrive Apprentice nicht umfangreich genug sind, bietet die Software direkte Unterstützung für die folgenden drei Mitgliedschafts-Plugins:

Weitere Integrationen sind geplant. Mit dem Thrive Automator hast du aber noch viele weitere Möglichkeiten, wenn du deinen Mitgliederbereich weiter automatisieren möchtest.

Fazit

Wie du siehst, kannst du mit dem 2022 Update von Thrive Apprentice deine Mitgliederseite ab jetzt zentral und effizient online verwalten. Du kannst das WordPress LMS dazu nutzen, um deine komplette digitale Produktvielfalt zu verkaufen und musst nicht mehr auf externe Plattformen zurückgreifen.

INFO: Jetzt auch mit zeitversetztem Drip-Feature

Thrive Apprentice ermöglicht dir nicht nur, deine Produkte zentral zu sammeln, sondern legt auch viel Wert darauf, dass du deine individuellen Wünsche umsetzen kannst. Dementsprechend einfach ist es, deine Inhalte anzupassen, deine Produkte zu bearbeiten und sämtliche Änderungen vorzunehmen. Das geschieht natürlich, ohne dass deine Seite davon beeinträchtigt wird und Produkte dupliziert, gelöscht oder deine ganze Seite als unerreichbar erscheinen muss. Die Kauferfahrung oder Lernerfahrung deiner Schüler wird also nicht beeinträchtigt und du kannst deine Kreativität und deinem Optimierungsdurst freien Lauf lassen. Hinzu kommt, dass deine Inhalte optimal geschützt sind und nur denjenigen zugänglich gemacht werden, die diese Inhalte auch sehen sollen.

Weitere Thrive Apprentice Anleitungen:

Für jegliche Unternehmer, egal ob Anfänger oder Experten, sind diese neuen Funktionen sehr wertvoll und können dein Business nachhaltig bereichern.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.