scoyo Relaunch 2021
Startseite » Lernplattformen » scoyo Relaunch: Neues Design, neue Preise und neue App

scoyo Relaunch: Neues Design, neue Preise und neue App

Die Lernplattform für Schüler scoyo hat mit dem Jahresbeginn 2021 überraschend einen Website- und App-Relaunch gewagt. Alles neu macht der Januar!

Was ist scoyo?

scoyo begleitet mit ihren digitalen Angeboten und Diensten Schüler der Klassen 1-7 und deren Eltern
entlang des schulischen Bildungsweges. Geplant und entwickelt wurde die Lernplattform in enger Zusammenarbeit mit Pädagogen, Fach- und Mediendidaktikern sowie Künstlern der Medienbranche. Das Ziel von scoyo ist es, Schülern Spaß am Lernen zu vermitteln und sie auf ihrem Weg zu stärken, ihr volles Potenzial zu entfalten. Mit über 4,7 Millionen absolvierten Lernstunden seit der Gründung von scoyo im April 2007, gehört scoyo zu den meistgenutzten Online-Lernangeboten für Kinder in Deutschland.

Was ist neu?

Neues scoyo Design
Neues scoyo Design
  • Sämtliche Inhalte ab sofort für Lehrkräfte kostenlos
  • scoyo erstmals als App verfügbar
  • Neuer Gamification-Ansatz motiviert zum Lernen
  • Umfangreiche Marketing-Kampagne begleitet den Relaunch

Die Lernplattform scoyo hat das Angebot komplett überarbeitet und reagiert damit auch auf die stark veränderten Lernbedingungen für Schülerinnen und Lehrkräfte. Ab sofort sind das Layout und die Inhalte von scoyo noch enger an den Bedürfnissen von Kindern, Eltern und brandneu – auch von Schulen und Lehrerinnen orientiert.

So präsentiert sich scoyo ab sofort in einem komplett neuen Gewand, mit einem frischen Logo sowie zahlreichen inhaltlichen Neuerungen. Das neue Angebot für die Klassen 1-7 lässt sich sowohl am Computer als auch parallel dazu in der erstmals verfügbaren scoyo App am Smartphone oder Tablet nutzen.

Ein neues Logo, faszinierende Wissensspiele und erstmals per App nutzbar!

Als optische Neuerung fällt sofort das blaue Logo mit einem stilisierten Auge als zentrales Element auf. Dieses Auge führt Eltern und Kinder als Maskottchen durch die intuitiv bedienbare, in frischem Blau gehaltene Lernplattform.

Spielend lernen

Spielend lernen mit Scoyo
Spielend lernen mit scoyo

Visuell erinnert scoyo nun an ein modernes Computerspiel und fühlt sich auch in der Bedienung so an. Während bislang mit kleinen Lerngeschichten für die unterschiedlichen Altersstufen gearbeitet wurde, steht beim neuen Angebot ein zeitgemäßer Gamification-Ansatz im Mittelpunkt. Unterschiedliche Spielund Quizformate, die in enger Zusammenarbeit mit Pädagoginnen und Spiele-Expertinnenentwickelt wurden, vermitteln den Lernstoff der Klassen 1-7 auf spielerische Weise und spornen die Schülerinnen zum Weiterlernen an. Das Ziel von scoyo ist stets, Schülerinnen den Spaß am Lernen zu vermitteln. Ein zentraler Punkt ist dabei eine sofortige Belohnung für gelöste Aufgaben. Dies geschieht u.a. in Form von virtuellen Münzen, die in einem Prämienshop gegen unterschiedliche Belohnungen wie Avatare, ausdruckbare Bastelbögen und später sogar gegen Kino- und Geschenkgutscheine eingetauscht werden können.

Die über 14-jährige Erfahrung beim Thema Online-Lernen macht sich in vielen Details bemerkbar. So wird immer der individuelle Lernstand des Kindes berücksichtigt. Zunächst falsch beantwortete Aufgaben werden nach einer Karteikarten-Logik wiederholt, bis sie verstanden und richtig beantwortet werden.

Hilfreiche Faustregeln und kreative Eselsbrücken unterstützen das Kind beim nachhaltigen Lernen.

Wie bisher lernt das Kind in einer sicheren Lernumgebung ohne Werbung oder In-App-Käufen. In einem speziellen Eltern-Dashboard erhalten Eltern detaillierte Auswertungen über den Lernfortschritt ihres Kindes. Über dieses Dashboard können Eltern zudem individuelle Lernziele für ihre Kinder setzen, ihnen Aufgaben stellen sowie kleine motivierende Botschaften zum Ansporn schicken.

scoyo ist kostenlos für Lehrer und Klassen

scoyo für Schulen
scoyo für Schulen

Ein weiteres Novum ist, dass Lehrkräfte der Klassenstufen 1-7 sämtliche Inhalte kostenfrei
nutzen und im Unterricht einsetzen
können. Das umfangreiche Angebot für Lehrkräfte wurde
in enger Zusammenarbeit mit Lehrerinnen aus allen Klassenstufen in speziellen Lehrer-Peer-Group-Workshops erarbeitet und ist komplett auf die Bedürfnisse und Anforderungen heutiger Lehrender zugeschnitten. Das Material unterstützt Lehrkräfte bei der Vorbereitung des Unterrichts und ermöglicht den Einsatz von scoyo im digitalen Unterricht. Während der Unterrichtszeit von 08:30 bis 15:00 Uhr können auch die Schülerinnen das Angebot kostenfrei verwenden.

scoyo Geschäftsführer Daniel Bialecki ist mit dem Ergebnis des Relaunches mehr als
zufrieden:

Seit dem Start unserer Lernplattform verfolgen wir das Ziel, Kinder auf ihrem
Weg zu stärken, ihr volles Potenzial zu entfalten. Unsere gesamte Erfahrung haben wir in
die Entwicklung unseres aktuellen Angebots gesteckt. Das neue scoyo und die
dazugehörige App nutzen die vielfältigen digitalen Möglichkeiten, die heute zur Verfügung
stehen. Mit den abwechslungsreichen Wissensspielen fällt es Kindern leicht, zu lernen, zu
üben und sich so auf spielerische Weise zu verbessern.

Daniel Bialecki

Neue Preise

Die Kosten für ein scoyo Abo hängen von der jeweiligen Vertragslaufzeit ab. Die Preise
gegenüber dem bisherigen Angebot wurden deutlich reduziert.

Ein Monats-Abo kostet statt 24,99 Euro nur noch 14,99 Euro und das 12-Monats-Abo statt 19,99 Euro im Monat nur noch 9,99 Euro. Über einen speziellen Geschwister-Rabatt zahlt eine Familie mit zwei Kindern
bei einem Jahresabo lediglich 15,98 Euro statt 19,98 Euro pro Monat.

Wie gehabt gibt es eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Um das neue Angebot bekannt zu machen, startet scoyo in diesen Tagen eine deutschlandweite Launch-Kampagne unter dem Motto „Du wirst Augen machen“. Für Interessierte, die sich einen ersten Eindruck vom neuen scoyo verschaffen wollen, steht eine kostenlose Demo-Version auf der Webseite scoyo.de zur
Verfügung.

Unser Fazit

Der Scoyo Relaunch ist voll gelungen. Das Logo ist einfacher geworden und das neue Design spricht Kinder und Jugendliche besser an.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.